Montag, 15. Januar 2018

REZENSION - Flammenreiter - Gestohlenes Herz / Gefährlicher Tanz von Sara Roth




Titel: Gestohlenes Herz / Gefährlicher Tanz 
Reihe: Flammenreiter 
Autorin: Sara Roth 
Erscheinungsdatum: 5. Januar 2017 
Band: 1 und 2 
Seiten: 397
Verlag: LYX 
Preis: 6,99 Euro (Ebook) 
Wertung: 3 / 5





Magie, Gefahr und Leidenschaft!

Als Meisterdiebin des Jadedrachen soll Rayne Trevalis das Drachenauge entwenden - einen äußerst wertvollen magischen Kristall. Doch dann begegnet ihr der attraktive Wandler Alec, der nicht nur das Juwel, sondern auch noch einen Kuss von ihr stiehlt. Kurz darauf verschwindet das Drachenauge spurlos, und Alec und Rayne müssen zusammenarbeiten, um es wiederzufinden. Sollte der Kristall in die falschen Hände geraten, droht eine Katastrophe unvorstellbaren Ausmaßes. Bei der Suche kommen sich Alec und Rayne schon bald näher, doch irgendjemand scheint es auf ihr Leben abgesehen zu haben ...

Dieses E-Book beinhaltet die beiden ursprünglich einzeln erschienenen Teile "Flammenreiter - Gestohlenes Herz" und "Flammenreiter - Gefährlicher Tanz".






Auf "Flammenreiter" bin ich wohl durch das schöne Cover aufmerksam geworden. Auch der Klappentext hörte sich spannend und vielversprechend an. Was mich zudem noch angesprochen hat, war die Tatsache, dass das Ebook gleich aus zwei Bänden dieser Fantasy Reihe besteht, was wirklich äußerst praktisch ist, falls mir diese Geschichte gefallen sollte. 

Der Einstieg fiel mir nicht besonders schwer, da ich mich relativ schnell an den flüssigen Schreibstil der Autorin gewöhnen konnte. 

Die Charaktere, allen voran die Protagonistin Rayne mochte ich auf Anhieb. Sie ist eine clevere, facettenreiche, junge Frau, mit der ich mich oft gut identifizieren konnte. 

Die Handlung empfand ich lange Zeit als nicht besonders spannend, dennoch fesselte mich die Geschichte, was wohl an der prickelnden und schönen Liebesgeschichte lag. Die Autorin setzt in ihrer Reihe vor allem auf Emotionen und Leidenschaft und eher weniger auf Action. Trotzdem kann ich nicht behaupten, dass mich die Geschichte langweilte, auch wenn sie mich stellenweise nicht so packen konnte, wie ich es mir erhofft hätte. 

Dafür konnte die Autorin bei mir mit ihrem tollen Weltenentwurf punkten. Ich fand die vielen Fantasy- und Mystery Elemente richtig toll, denn sie ergaben zusammen mit der Liebesstory eine interessante Mischung. 

Ich bin mir nicht sicher, ob ich mir nach dem ersten Teil gleich den zweiten Band gekauft hätte, denn es gibt meiner Meinung nach auf jeden Fall viel bessere Bücher, die ich "Flammenreiter" vorziehen wurde. Aber da Band 1 sehr abrupt endete und viele Fragen offen blieben und das Buch sowieso schon die beiden Bände enthält, habe ich weitergelesen. Ich muss sagen, an sich habe ich nicht lange für die Reihe gebraucht, weil diese ja auch ohnehin nicht all zu viele Seiten enthält. 
Nachdem ich nun beide Teile beendet habe, muss ich sagen, dass ich vom Ende mehr als enttäuscht bin. Es ist nach wie vor sehr offen und weitere Bände sind, soviel ich weiß, gar nicht geplant. Schade! Ich habe von dieser Reihe eindeutig mehr erwartet! 




"Flammenreiter" ist eine an sich recht gelungene Fantasy Reihe, die mich aber aufgrund von einigen Schwächen nicht vollkommen mitreißen konnte. Von mir gibt es 3 von 5 Pusteblumen! 


REZENSION - Bitter Beats - #bandstorys von Ina Taus



Titel: Bitter Beats 
Reihe: #bandstorys 
Autorin: Ina Taus 
Erscheinungsdatum: 5. Januar 2017 
Band:
Seiten: 309 
Verlag: Impress / Carslen 
Preis: 3,99 Euro (Ebook) 
Wertung: 5 / 5





*Rockstar-Romantik: Folge dem Beat, der dein Herz aus dem Takt bringt…*


Seit  ihre große Liebe bei einem Autounfall ums Leben gekommen ist, scheint es, als hätte Anna jeglichen Bezug zur Außenwelt verloren. Denn ihre Liebe war ein Geheimnis, das sie niemandem anvertrauen konnte, schon gar nicht ihrer Familie. Nicht mal ihre Bandkollegen kommen noch an sie heran, dabei ist ihr Gesang das Einzige, das Anna noch über Wasser hält. Bis sie nach einer Bandprobe im strömenden Regen in eine Bushaltestelle flüchtet und ihm begegnet. Max, mit dem tollen Musikgeschmack und dem süßen Lächeln. Max, der seinen Blick kaum von ihr abwenden kann. Nach ihrem ersten flüchtigen Moment im Regen glaubt keiner der beiden, den anderen je wiederzusehen. Aber man begegnet sich immer zwei Mal im Leben…

//Alle Bände der romantisch-rockigen Reihe:
- #bandstorys: Bitter Beats (Band 1)
- #bandstorys: Sad Songs (Band 2)
- #bandstorys: Lonely Lyrics (Band 3)//
Alle Bände der Reihe können unabhängig voneinander gelesen werden und haben ein abgeschlossenes Ende.








Ich lese unheimlich gerne Bücher, in denen Rockstars oder allgemein Musikbands vorkommen und deshalb freute ich mich umso mehr auf den neuen Reihenauftakt "Bitter Beats", der sich wirklich sehr vielversprechend anhörte. 

Der Einstieg in die Geschichte fiel mir gleich zu Anfang leicht, da die Autorin einen schönen, flüssigen Schreibstil hat. 

Die Protagonistin Anna fand ich auf Anhieb sympathisch und konnte mich problemlos in sie hineinversetzen. Ihr Verlust und Trauer hatten mich tief berührt und traurig gestimmt, da die Autorin diese Emotionen sehr authentisch rübergebracht hat. 
Als Anna auf Max trifft, freute ich mich wirklich sehr für die Protagonistin und fieberte mit den beiden liebenswürdigen und tollen Charakteren mit, die ich schnell ins Herz geschlossen habe. 

Die Handlung war ergreifend und es war spannend zu lesen, wie Anna, die ihre Liebe verloren hat, endlich wieder langsam die Hoffnung schöpfte. Es gab zudem auch viele schöne, romantische und auch witzige Momente, die in meinen Augen das Buch perfekt ergänzten. 






Mit "Bitter Beats" ist der Autorin ein schöner und berührender Reihenauftakt gelungen, der eindeutig Lust auf mehr macht. Ich freue mich schon definitiv auf die weiteren Bände dieser Reihe! Von mir gibt es 5 von 5 Pusteblumen. 





Freitag, 12. Januar 2018

REZENSION - Als die Bücher flüstern lernten von Felicitas Brandt


Titel: Als die Bücher flüstern lernten
Reihe: Die Geschichtenspringer 
Autorin: Felicitas Brandt 
Erscheinungsdatum: 5. Januar 2017 
Seiten: 312
Band:
Verlag: Impress / Carlsen 
Preis: 3,99 Euro (Ebook) 
Wertung: 5 / 5





**Wenn Feenstaub Geschichten lebendig macht…**

Als Waisenkind hat die 17-jährige Hope schon früh gelernt, niemandem außer sich selbst zu vertrauen. Mit Ausnahme von ihren Büchern natürlich und den Geschichten, die diese ihr zuflüstern. Bis sie eines Nachts in das Haus einer reichen Familie einbricht, um sich in deren riesigen Bibliothek zu bedienen, und bei ihrem Buch-Streifzug auf frischer Tat ertappt wird. Während Hope schon aus reiner Gewohnheit eine Abwehrhaltung gegenüber dem absolut nerdigen, aber zugegebenermaßen ziemlich süßen Jungen einnimmt, scheint dieser alles andere im Sinn zu haben, als sie zu verraten. Doch noch bevor Hope herausfinden kann, was genau es mit diesem Sam auf sich hat, werden sie unverhofft in eines der Bücher hineingezogen und landen… ja, wo eigentlich?






Auf das Buch bin ich wohl durch das schöne Cover aufmerksam geworden. Der Klappentext hörte sich für mich - einen Bücherjunkie, zudem richtig interessant an und so wollte ich mir diesen Reihenauftakt nicht entgehen lassen. 

Der Einstieg in die Geschichte fiel mir leicht, weil ich den Schreibstil der Autorin auf Anhieb mochte. Er ist locker leicht, humorvoll, fließend und passt einfach perfekt zur Story. 

Die Charaktere wurden mit viel Liebe zum Detail ausgearbeitet und ich fand sie facettenreich und authentisch. Hope ist ein selbstbewusstes, freches Mädchen, welches sich schwer tut, anderen zu vertrauen. Sam ist dagegen völlig das Gegenteil von ihr, er ist richtig nett, zuvorkommend und sympathisch. Obwohl beide nicht unterschiedlicher sein könnten, habe ich sie dennoch sofort ins Herz geschlossen und mit ihnen die ganze Zeit über mitgefiebert. 

Die Handlung konnte mich bereits auf den ersten Seiten fesseln und berühren. Auch der weitere Verlauf der Geschichte war sehr spannend und vor allem aber richtig witzig gestaltet, sodass ich beim Lesen öfter schmunzeln musste. 

Da es sich bei diesem Buch um den ersten Teil einer Reihe handelt, bin ich natürlich schon auf die Fortsetzung gespannt! 




"Als die Bücher flüstern lernten" ist ein toller, unterhaltsamer Fantasy Reihenauftakt, der sich besonders gut für Zwischendurch eignet. Von mir gibt es für die lockerleichte Lektüre 5 von 5 Pusteblumen! 



REZENSION - Lawless von T.M.Frazier



Titel: Lawless 
Reihe: King 
Autorin: T.M.Frazier
Erscheinungsdatum: 2. Februar 2017
Seiten: 274
Band: 3
Verlag: LYX
Preis: 6,99 Euro (Ebook) 
Wertung: 5 / 5 





Für die Liebe bricht er alle Gesetze!

 Thia hätte nie gedacht, dass sie eines Tages auf das Versprechen eines teuflisch gutaussehenden und von Kopf bis Fuß tätowierten Bikers angewiesen sein könnte. Doch jetzt ist Thias Familie tot, alles, woran sie jemals geglaubt hat, ausgelöscht - und Bear der Einzige, der sie noch beschützen kann. Als hätte er nicht genug eigene Probleme, seit er von seinem Vater aus dem MC geworfen wurde und seine Brüder ihm zum Abschied das Leben zur Hölle gemacht haben. Doch die junge Thia berührt ihn, auf eine bisher ungekannte Weise, und wenn die BEACH BASTARDS ihn eins gelehrt haben, dann dass ein Versprechen niemals gebrochen werden darf!






Bei "Lawless" handelt es sich bereits um den dritten Band der Reihe. In den beiden Teilen davor, ging es ausschließlich um King, diesmal aber wird Bears Geschichte erzählt, den wir in den vorherigen Büchern mal kurz kennen lernen durften. Falls ihr meine beiden Rezensionen zu den King Bänden gelesen habt, wisst ihr, dass ich diese Bücher über alles geliebt habe! Diese Reihe ist für mich ein Highlight und obwohl ich bereits einige Romane über harte Biker & Bad Boys gelesen habe, kommt bisher nichts an die King Reihe heran! 

Dennoch muss ich ehrlich sagen, dass ich anfangs schon etwas befürchtet habe, dass die Fortsetzung, die eben nicht mehr von King handelt, mich nicht mehr so begeistern würde wie das bei den Bänden davor der Fall war - aber - falsch gedacht! 
Der dritte Teil ist absolut grandios und Bear ist einfach ein wahnsinnig heißer, gutaussehender, volltätowierter Kerl, dem ich nicht widerstehen konnte! 

Die Handlung ist wie bisher, sehr brutal, hart und unheimlich spannend. Der Schreibstil der Autorin ist so fesselnd, dass es praktisch unmöglich ist, das Buch freiwillig aus der Hand zu legen! 
Für mich gehört diese Reihe zu meinen absoluten Lieblingsbüchern und auch der dritte Band ist ein Favorit von mir! Was soll ich noch sagen, "Lawless" ist einfach nur - WOW und steht Band 1 und 2 in nichts nach! 





"Lawless" ist wie nicht anders zu erwarten, eine wahnsinnig grandiose Fortsetzung der "King" Reihe und ich kann sie euch nur ans Herz legen! Ich bin restlos begeistert und vergebe natürlich 5 von 5 Pusteblumen!