Dienstag, 10. Februar 2015

(Rezension) Selection- Band 1 von Kiera Cass

Hey ihr Lieben,
heute stelle ich euch den ersten Band einer romantischen Trilogie vor.



Buchdetails
Erscheinungsdatum Erstausgabe: 01.02.2013
Aktuelle Ausgabe: 13.02.2013
Verlag: Fischerverlage / Sauerländer
Seiten: 368
Band: 01/03
Preis: 16,90 Euro (Hardcover)

Klappentext:
Die Chance deines Lebens? 35 perfekte Mädchen – und eine von ihnen wird erwählt. Sie wird Prinz Maxon, den Thronfolger des Staates Illeá, heiraten. Für die hübsche America Singer ist das die Chance, aus einer niedrigen Kaste in die oberste Schicht der Gesellschaft aufzusteigen und damit ihre Familie aus der Armut zu befreien. Doch zu welchem Preis? Will sie vor den Augen des ganzen Landes mit den anderen Mädchen um die Gunst eines Prinzen konkurrieren, den sie gar nicht begehrt? Und will sie auf Aspen verzichten, ihre heimliche große Liebe?

Erster Satz:
Meine Mutter war völlig ekstatisch, als wir den Brief bekamen.

Inhalt:
Die hübsche, rothaarige America Singer lebt in Illea, in einem Kastensystemstaat mit Königen an der Macht. Jeder Bürger in Illea muss streng nach bestimmten Regeln leben. Eine davon ist, dass jedem von Geburt an eine Nummer im Kastensystem zugeteilt wird. Die Einser- das ist die Königsfamilie, America dagegen gehört der Nummer 5. Ihre Mutter, Vater und Geschwister sind Künstler, die nur saisonbedingt Geld verdienen. Und sie liebt einen Sechser- den gutaussehenden Aspen, der von in der Früh bis Abends schuftet und oft hungern muss um seine Familie satt zu bekommen. Er ist ihre erste große Liebe, aber die Beziehung scheint aussichtslos, denn Aspen möchte nicht, dass sie das gleiche Schicksal wie er teilt und auch die Eltern von America wären strikt gegen eine Hochzeit mit einem Mann aus einer niedrigeren Kaste, da sie schon als Nummer 5 ziemlich arm sind. Aspen überredet sie schließlich auch an dem Heiratscasting teilzunehmen, der bald im Königspalast stattfindet. Da werden aus ganz Illea 35 junge, unverheiratete Mädchen rausgesucht, die um die Gunst des Prinzen Maxon kämpfen müssen um seine Frau und somit Prinzessin zu werden. America weigert sich anfangs, daran teilzunehmen, aber um ihrer Mutter und Aspen Willen, meldet sie sich schließlich an, weil sie denkt, dass sie eh keine Chance gegen die tausend anderen Mädchen hätte. Aber genau das ist nicht der Fall und America wird angenommen.
Anfangs ist die Protagonistin dem Prinzen Maxon abgeneigt und findet ihn oberflächlich und arrogant. Aber langsam lernt sie eine andere Seite von ihm kennen- und verliebt sich in ihn. America versteht ihre Gefühlswelt nicht mehr- denn sie liebt auch nach wie vor Aspen. Sie muss sich bald zwischen den beiden entscheiden...

Meine Meinung:
Die Geschichte erinnert mich ein bisschen an Panem, weil es eben eine Dystopie ist, die sich irgendwann mal in der Zukunft nach dem Vierten Weltkrieg abspielt. Es handelt sich wieder um ein brutales Regime und ein Wettbewerb, das im Vordergrund steht. Außerdem trägt America eine Kette mit einem Vogelanhänger und wird oft in ihrer Familie als Kätzchen angesprochen etc. Auf der anderen Seite erinnert mich das Buch an den Bachelor, nur gab es in der Fernsehsendung deutlich mehr Intrigen als in dem Roman. Zwar gibt es ein arrogantes Mädchen, mit dem Namen Celeste, die America nicht ausstehen kann und viel Sticheileien von sich gibt, aber etwas sehr schlimmes richtet sie dann doch nicht aus.
Da die Geschichte aus der Ich-Perspektive erzählt wird, nämlich aus der America´s Sicht, kann man sich schnell in die Protagonistin hineinversetzten. Sie erzählt auch alles ziemlich detailliert, gefühlsbetont, sodass sie sehr authentisch wirkt, außerdem ist sie eine Person, die kein Blatt vor dem Mund nimmt und sehr ehrlich und gutherzig ist. Auch die anderen Charaktere wurden prima beschrieben und ich habe sie alle gleich ins Herz geschlossen. Aspen, die erste große Liebe von America, denkt in erster Linie immer an andere als an sich selbst. Er kann Verantwortung übernehmen und tut alles für seine Familie. Die Mutter von America ist eine richtige Tratschtante, die nichts für sich behalten kann, ihr Mann dagegen ist ein liebevoller Vater, der für vieles Verständnis findet. Die kleine Schwester von America May ist sehr lebenslustig. Auch die anderen Nebencharaktere fand ich genauso toll.
Die Geschichte baut sich langsam auf, ist unglaublich romantisch und witzig, dabei aber gar nicht kitschig, finde ich. Es ist eine neue Version von Cinderella, süß, verträumt und mit viel Potenzial. Ich finde auch das Kastensystem mit den Nummern sehr interessant. Was mich jedoch etwas gestört war, waren die Einbrüche von den Rebellen. Irgendwie weißt niemand so recht, warum sie im Palast einbrechen, was sie wollen und wonach sie suchen. Auch taugen die Wachen nichts, wenn sie sie gleich ins Schloss reinlassen und das passiert ziemlich oft, ist aber eig. eine Nebensache.
Ich habe das Buch an einem Tag verschlungen und habe sofort mit dem zweiten Band angefangen, weil es mir so gut gefallen hat. Das Buch lässt sich sehr fließend lesen, es fehlt meiner Meinung nach aber ein bisschen an Intrigen. Es kämpfen schließlich 35 verschiedene Mädchen, aus verschiedenen Kasten um die Krone, für jede ist das die Chance ihres Lebens. Sie sollten eig. alles daran setzten um zu gewinnen.

Zitat:
"Also entscheidest du dich jetzt für ihn statt für mich?", fragte Aspen.
"Nein, wieder für dich noch für ihn. Ich entscheide mich für mich selbst."
Und das entsprach auch der Wahrheit. Ich wusste noch nicht, was ich wollte, und hatte nicht die Absicht, den Weg des geringsten Widerstandes zu wählen oder mich beeinflussen zu lassen. Sondern ich wollte mir Zeit lassen, bis ich wusste, was am besten für mich war.

Cover:
Das Cover ist einfach wunderschön! Es ist ein Mädchen mit roten Haaren abgebildet, das laut der Beschreibung wie America aussieht, in einem wunderschönen blauen Kleid aus Tüll, das wie für eine Prinzessin gemacht ist. Ich habe mich sofort in das Kleid verliebt und würde es auch gerne tragen, wenn ich die Gelegenheit dazu hätte:)

Fazit:
Das Buch ist wie das Cover einfach schön und man liest es gern. Es ist ein Muss für alle Romantiker unter euch:)
Leider kann ich aber nicht die volle Punktzahl vergeben, da mir doch etwas Spannung fehlt, z.B. mehr Intrigen unter den 35 Mädchen, die eig. zu erwarten wären. Sonst gibt es an dem Buch nichts mehr auszusetzen- ein Traum, das vier von fünf möglichen Sternen verdient!



Hier könnt ihr das Buch kaufen:



Über die Autorin:
Kiera Cass, geb. in South Carolina, USA, studierte Geschichte an der Radford University und lebt heute mit ihrer Familie in Virginia, USA. 2009 veröffentlichte sie ihren ersten Jugendroman. Ihre Freizeit verbringt sie mit Lesen, Tanzen, Videodrehen und großen Mengen Kuchen. Mit ihren Selection-Romanen hat sie es weltweit auf die Bestseller-Listen geschafft.


Kommentare:

  1. Hey ;)
    Ich habe die beiden Bücher auch schon gelesen und war begeistert.
    Ich freue mich schon wenn der dritte Teil draußen ist. Dauert ja nicht mehr lange. ;)

    LG Lena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey,

      ja ich hab mir den dritten Band bereits vorbestellt. Der soll am 19. Februar erscheinen, also ziemlich bald:) Hast du auch Selection Storys gelesen? Ich überlege grad ob ich es mir auch noch bestellen soll:)

      LG Ilona

      Löschen