Samstag, 22. August 2015

(Rezension) 50 Tage - der Sommer meines Lebens von Maya Shepherd

 
Hallo zusammen!
 
Heute stelle ich euch ein wunderschönes Buch vor, das ab jetzt zu meinen Lieblingen zählt:
 
50 Tage - der Sommer meines Lebens von Maya Shepherd

 
Buchdetails:
Erscheinungsdatum: 31.07.2015
Verlag: Amazon Selfpublishing
Seiten: 388
Band: Einzelband
Genre: Jugendbuch
Preis: 12,99 Euro (Taschenbuch)
4,99 Euro (eBook)
 
Klappentext:
Der Sommer 1965 ist der letzte vor Jades 18.Geburtstag. Die Beatles regieren die Charts, Blue Jeans erobern den Modehimmel und Jade erwischt ihren Freund dabei wie er ausgerechnet ihre beste Freundin Katie küsst. Ihre Welt zerspringt in tausend Teile und der Sommer scheint ins Wasser zu fallen. Ihre Eltern haben überhaupt kein Verständnis für den Liebeskummer ihrer Tochter und bestehen darauf, dass sie trotz allem im Sommer gemeinsam mit Katie ins Camp fährt. Doch Jade schmiedet eigene Pläne. Ein abenteuerlicher Roadtrip entlang der Route 66 beginnt und während Jade versucht vor ihren Problemen davonzulaufen, wartet die große Liebe bereits an der nächsten Kreuzung auf sie. Ein Sommer voller Träume, Hoffnungen und Herzklopfen, doch dann stellt sich das Schicksal ihr mit aller Macht in den Weg…
 
Erster Satz:
Die Straße zog an mir vorbei, während alles vor meinen Augen zu einem bunten Farbstrudel verschwamm.
 
Eigene Inhaltsangabe:
Jade ist ein gut erzogenes 17-jähriges Mädchen, das die meiste Zeit das tut, was man von ihr erwartet. Als eines Tages ihre beste Freundin Katie ihren Freund Scott küsst, ist sie am Boden zerstört. So hat sie die beiden wichtigsten Menschen in ihrem Leben auf einen Schlag verloren. Als ihre Eltern sich nicht erweichen lassen und Jade zusammen mit Katie in ein Sommercamp schicken, kommt die sonst so zurückhaltende Protagonistin auf eine sehr verrückte Idee. So steigt sie kurzerhand zu einem Fremden ins Auto und versteckt sich dort! Die Fahrt dauert nicht lang, da Jade ihr Niesen nicht unterdrücken kann und so ihre Aufmerksamkeit auf sich lenkt. Jason, ein gut aussehender Junge, der etwas arrogant rüber kommt, ist erstmal schockiert als er das Mädchen in seinem Auto entdeckt. Doch die beiden freunden sich bald an, auch wenn sie sich eher die meiste Zeit über streiten und necken und beschließen die Reise ihres Lebens zu unternehmen und der Route 66 entlang zu fahren.
Während all der verrückten Abenteuer, die sie unterwegs erleben, kommen sie sich langsam näher und Jade erkennt was wahre Gefühle wirklich bedeuten. Der Sommer neigt sich seinem Ende zu und auch bald ihr gemeinsamer Weg. Obwohl die Protagonistin sich eine weitere Zukunft mit Jason wünscht, passiert etwas so schreckliches, womit sie niemals gerechnet hätte! Wird das der erste und letzte Sommer sein, den sie mit ihrer großen Liebe Jason verbracht hat?
 
Meine Meinung:
Ich bin über diesen Roman schon öfter gestolpert und habe so viel positives darüber gehört, dass ich mir ihn unbedingt holen musste. Zudem liebe ich Bücher über Roadtrips und der Roman "Heart.Beat.Love" hat mir schon mal sehr gut gefallen. 
 Außerdem habe ich von der Autorin bereits das Buch "Märchenhaft erwählt" gelesen, von dem ich jedenfalls begeistert war, deshalb habe ich mir gedacht, dass ich mit "50 Tage- der Sommer meines Lebens" nichts falsch machen kann und ich wurde nicht enttäuscht!  
Dieses Buch verspricht eine wunderschöne und romantische Liebesgeschichte und eine unvergessliche Reise. Und ich muss sagen, ja, genau das ist es und doch ist dieser Roman weit mehr als das!
 
Wir erfahren bereits ganz zu Anfang im Prolog, dass diese Geschichte keine sommerleichte Story fürs Zwischendurch ist. Ich habe damit, um ehrlich zu sein, überhaupt nicht gerechnet, als ich anfing das Buch zu lesen und war erstmal schockiert darüber. Doch im Laufe der Geschichte passieren einfach so viele wunderbare Dinge, die mich gefesselt haben, dass ich den Prolog oft vergas oder hoffte dass das Buch letztendlich eine andere Wendung einnimmt. Ob meine Befürchtung oder meine Hoffnung eingetroffen ist, kann ich euch leider nicht verraten:)
Ich kann euch aber sagen, dass euch bei diesem Buch viele schöne Lesestunden erwarten, bei denen ihr euch auf eine Reise begebt, die euch zum Träumen einlädt.

"50 Tage - Der Sommer meines Lebens" ist auf jeden Fall die perfekte Sommerlektüre, die den Leser in seinen Bann zieht. Ich konnte das Buch einfach nicht aus der Hand legen, da es von Anfang an bis zum Schluss super spannend ist. Die Geschichte ist voller Emotionen, Glück und Trauer. Ich habe mich mit meinen mir allerliebsten Protagonisten Jade und Jason gefreut und gefürchtet. Ich bin so froh, dass ich dieses Buch für mich entdecken und die beiden auf ihrer Reise begleiten konnte.

 Aber kommen wir endlich auf den Punkt und auch zu meiner eigentlichen Rezension und Bewertung:) Ich bin im Moment von so vielen Gefühlen ergriffen und überwältigt, auch wenn ich das Buch bereits vor ein paar Tagen zu Ende gelesen habe, dass ich von dem, was euch wirklich interessieren könnte, leider ein bisschen abschweife:)

Fangen wir mit den tollen Charakteren an. Jade ist ein sehr sympathisches Mädchen, das auf die anderen Vertrauen erweckend und höflich wirkt. Sie hat gute Noten in der Schule und hat vor Medizin zu studieren um den gleichen Weg wie ihr Vater einzuschlagen, weil das von ihr so erwartet wird.  Was sie aber  wirklich im Leben möchte, darüber hat sie sich noch nie Gedanken gemacht. Bis zu diesem Zeitpunkt als sie Jason begegnet, der all ihre Vorsätze und Pläne übers Bord wirft. Der Roadtrip mit ihm hat sie enorm verändert und aus ihr, dem schüchternen Mädchen, eine junge mutige Frau gemacht, die für ihre Träume kämpft und die sich nun traut ihre Meinung offen zu sagen.
Jason ist ein 19-jähriger Junge, der gut aussieht und der ein gutes Herz hat, das er meistens hinter einer arroganten Fassade zu verstecken versucht. Er hat sich um Jade rührend gekümmert und hat auf vieles verzichtet um sie glücklich zu machen.
Als die beiden sich langsam ineinander verliebten, da schmolz mein Herz im wahrsten Sinne des Wortes dahin, weil es einfach so schön war, obwohl es ihnen schwer gefallen ist diese Liebe zu akzeptieren. Vor allem lag das an Jason, der Jade absichtlich auf Distanz hielt, weil er ein Geheimnis hütet, von dem sie am besten niemals etwas erfahren sollte.
 
Auch die anderen Charaktere waren toll ausgearbeitet und ich habe sie sogleich in mein Herz geschlossen, so beispielsweise die Eltern von Jade, die sehr verständnisvoll sind und ihre Tochter immer in allem zu unterstützten versuchen. Katie, Jades Freundin fand ich auch sehr sympathisch, obwohl sie auf Scott, den Exfreund ihrer besten Freundin reingefallen ist.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr schön, emotional und ergreifend. Sie hat es bis ins kleinste Detail geschafft, alle Gefühle und auch die Charaktere perfekt authentisch und lebendig wiederzugeben und zu beschreiben.

Die Handlung ist wie ich schon sagte, immer spannend. Die verrückte Reise, die Jade unternimmt habe ich mit Vergnügen verfolgt und oft war ich ein kleines Stückchen neidisch auf sie, denn ich würde auch sehr gerne einmal in meinem Leben die Route 66 entlang fahren. Die Menschen, die sie auf ihrem Weg getroffen und kennen gelernt hat, haben ihr Leben bereichert und all die Sehenswürdigkeiten und Erlebtes haben sie verändert. Ich habe oft mit ihr gebannt und mich wie sie gefürchtet, als sie sich mit Jason mitten in einem Tornado befand oder als die Beiden eines Nachts in Texas einer Klapperschlange begegneten. Die vielen Abenteuer waren auf jeden Fall einmalig.

Was das Buch auch besonders macht, waren all die witzigen und sarkastischen Bemerkungen von Jason, die dazu dienten, Jade aufzuziehen. Ich musste mit den beiden oft lachen oder mal ab und zu mit Jade schmollen, wenn Jason sie wie ein kleines Mädchen behandelte.
Das Besondere an dem Buch war auch, dass die Geschichte sich 1965 abspielt und da ich ein 90´Kind bin, konnte ich mit dieser Zeit keine Verbindung herstellen oder geschweige jemals was anfangen. Ich fand aber, dass die Autorin die 60-er so toll wiedergegeben hat, dass ich mich auf jeden Fall in diese Zeit zurückversetzt fühlte. Für mich war das auch erfrischend und was neues, da ich das von den Romanen, die ich sonst so lese, nicht kenne...

Die erste Hälfte des Romans ist sehr humorvoll gehalten und locker leicht wie der Sommer selbst. Doch mit der Zeit merkt man, dass sich etwas zusammen braut und man spürt formlich die dunklen Wolken die über die schöne Geschichte aufziehen. Als mit einem Schlag das bekannt wird, was man schon die ganze Zeit befürchtet hat, ist man als Leser total am Boden zerstört. Mich persönlich hat das sehr traurig gemacht und ich habe die ganze Zeit in meinem Gedanken nur daran gedacht, dass die Autorin sich hoffentlich ein anderes Ende hat einfallen lassen!
Das Ende ist also sehr emotional und spannend und wer bis dahin es geschafft das Buch aus der Hand zu legen, kann das ab diesem Punkt definitiv vergessen!

Was soll ich sagen, der Roman ist die perfekte Sommerlektüre, aber auf jeden Fall keine einfache und lockere! Ich glaube sie würde sogar jemanden bewegen, der sich aus Bücher nichts macht und der ein Herz wie Stein hat:)  
 
Zitat:
"Weißt du wo es keinen Unterschied macht, ob es Tag oder Nacht ist und jede Sekunde über Sieg und Niederlage entscheiden kann?"
Verwirrt schüttelte ich den Kopf. Ich verstand nicht worauf er hinauswollte. "Nein, wo?"
Ein breites Grinsen breitete sich auf seinen Lippen aus, während seine Augen schadenfroh funkelten.
"In der Stadt, die niemals schläft - Las Vegas."

Cover:
Das Cover finde ich sehr schön und es passt auch gut zu dem Inhalt. Das Bild zeigt Jade und Jason, die eng umschlungen stehen. Im Hintergrund können wir noch die Sonne ausmachen, die für einen heißen Sommer steht.
 
Fazit:
Dieser Roman ist ab jetzt mein absolutes Lieblingsbuch und ich warte schon sehnsüchtig auf weitere Werke dieser talentierten Autorin. So ein Buch kann ich euch nur weiter empfehlen und ans Herz legen, es zumindest einmal zu lesen.
Die Charaktere sind lebensecht, authentisch, vielseitig und sehr sympathisch, obwohl sie viele Fehler begehen und sich für falsche Wege im Leben entscheiden.
Der Schreibstil der Autorin ist fesselnd und voller Emotionen, die einfach nur perfekt zum Ausdruck gebracht wurden.
Die Handlung ist spannend und auf jeden Fall besonders! Wer schon einmal "Heart.Beat.Love" gelesen hat, wird von "50 Tage- der Sommer meines Lebens" begeistert sein, weil ich es z.B. um Längen besser fand!
Deshalb vergebe ich natürlich 5 von 5 möglichen Sternen!
 

 
Über die Autorin:

Maya Shepherd wurde 1988 in Stuttgart geboren. Zusammen mit ihrem Mann und einem Hund lebt sie mittlerweile im Rheinland und träumt von einem eigenen Schreibzimmer mit Wänden voller Bücher.
Mit der Veröffentlichung ihres Debütromans "Schneerose" erfüllte sie sich einen großen Traum und ist glücklich seit Anfang 2014 hauptberuflich schreiben zu können.

Über ihren Alltag berichtet Maya Shepherd mit Witz und Charme in ihrem Weblog www.mayashepherd.blogspot.de

Facebook: www.facebook.com/MayaShepherdAutor
Twitter: MayaShepherd
 


Kommentare:

  1. Hey Ilona,
    schön, dass dir das Buch so gut gefallen hat.
    Es ist immer ein tolles Gefühl, ein super Buch zu lesen bzw gerade gelesen zu haben.
    Liebe Grüße,
    Lena

    AntwortenLöschen
  2. Hallöchen,
    dieses Buch ist auch auf meiner Wunschlsite und deshalb bin ich sehr froh, deine begeisterte Rezension zu lesen. :)
    Liebe Grüße
    Sara ♥

    AntwortenLöschen