Samstag, 12. September 2015

(Rezension) Solange wir lügen von E.Lockhart

 
Hallo zusammen!
 
Heute stelle ich euch ein ganz besonderes Buch vor, das mich zutiefst berührt hatte, obwohl ich damit anfangs gar nicht gerechnet habe:  
 
Solange wir lügen von E.Lockhart
 
 
Buchdetails:
Erscheinungsdatum: 26.08.2015
Verlag: Ravensburger Buchverlag
Seiten: 320
Genre: Jugendbuch
Band: Einzelband
Preis: 14,99 Euro (gebundene Ausgabe)
12,99 Euro (eBook)
 
Klappentext:
Eine wohlhabende und angesehene Familie. Eine Privatinsel vor der Küste Massachusetts. Ein Mädchen ohne Erinnerungen. Vier Jugendliche, deren Freundschaft in einer Katastrophe endet. Ein Unfall. Ein schreckliches Geheimnis. Nichts als Lügen. Wahre Liebe. Die Wahrheit.
 
Erster Satz:
Herzlich Willkommen bei den wunderschönen Sinclairs.
 
Eigene Inhaltsangabe:
Die Sinclairs sind eine sehr stolze und wohlhabende Familie, die ihren geachteten Status gerne präsentieren. All ihre Schwächen oder Ängste werden niemals zur Schau gestellt, sondern werden fleißig unter den Teppich gekehrt.
In dieser Familie wächst die wunderschöne Cadence auf, die sich von diesem Druck beengt fühlt. Sie gehört nicht gerne zur Familie und empfindet den Reichtum eher als Fluch. Ihre einzigen wahren Freunde, die sich untereinander "Die Lügner" nennen, sind Mirren und Johnny, mit denen sie verwandt ist und Gat, in den sie schon lange verliebt ist und der seit ein paar Jahren auch zu der Familie gehört, ganz zum Ärgernis des stolzen Großvaters. Doch obwohl die vier Freunde sehr aneinander hängen, treffen sie sich nur einmal im Jahr in den Sommerferien auf der Privatinsel Beachwood. Cadence genießt immer die Zeit, die sie unbeschwert mit ihren Lügnern verbringen kann, bis sie 15 wird und ein schrecklicher Unfall passiert und sie sich als Einzige an nichts mehr erinnert...
 
Meine Meinung:
Dieses Buch hat mich sehr neugierig gemacht, da es von Familiengeheimnissen handelt und etwas Schrecklichem, was die Sinclairs versuchen unbedingt zu verbergen. Als ich diesen Roman dann in meinen Händen hielt, war ich schon voller Vorfreude auf spannende Lesestunden.
Ich muss jedoch sagen, dass mir der Einstieg ziemlich schwer gefallen ist, weil das Buch 1. rückwärts erzählt wird, also aus der Sicht der 17-jährigen Cadence, die dann zu ihrem 15. Lebensjahr übergeht und 2. weil der Schreibstil sehr gewöhnungsbedürftig und ganz anders ist als man das von den Jugendromanen kennt. Aber ich muss es dem Schreibstil wirklich zugute halten, denn er hat mich letztendlich genauso wie die Geschichte umgehauen und sehr berührt. Er ist nämlich einfach nur wunderschön, poetisch und oft lesen sich bestimmte Sätze sogar wie ein Gedicht und man merkt dadurch wie hochintelligent Cadence ist. Dieser Schreibstil erinnerte mich ein bisschen an den von Lilly Lindner und ihren Roman "Was fehlt wenn ich verschwunden bin", weil er unter die Haut geht und den Leser mit jedem Wort erreicht und bewegt.
 
Die Protagonistin Cadence war mir anfangs nicht unbedingt sympathisch, sie kommt nämlich sehr melancholisch und traurig rüber, aber das ist in ihrer Situation auch nachvollziehbar. Sie fühlt sich alleine ohne ihre Lügner und ihre große Liebe Gat meldet sich nicht bei ihr, schickt ihr nicht mal eine einzige Nachricht.
Nach anfänglichen Startschwierigkeiten hatte ich sie jedoch ins Herz geschlossen und hatte oft Mitleid mit ihr.
Gat dagegen war mir von Anfang an sympathisch und erinnerte mich stark an Heatcliff aus Sturmhöhe, obwohl die beiden Romanfiguren charakterlich grundverschieden sind. Gemeinsam haben sie es jedoch, dass sie nicht zu der Familie passen, in der sie nun leben. Gat, genauso wie Heatcliff kommt sich ein bisschen wie ein Findelkind vor und auch seine indische Herkunft und sein exotisches Aussehen erinnert an den Protagonisten aus Sturmhöhe.
Er ist in die hübsche und reiche Cadence verliebt, aber aus irgendeinem Grund lässt er sie nicht an sich heran und beide versinken oft in einem ziemlichen Gefühlschaos, aus dem vor allem Cadence nicht schlau wird.
Die anderen Charaktere, die in diesem Roman ebenso eine wichtige Rolle spielen sind Cadences Cousin Johny und Cousine Mirren, die ich sehr sympathisch und vor allem facettenreich fand. 
Ich habe die vier sehr gerne begleitet und sie sind mir mit der Zeit ans Herz gewachsen.
 
Die Handlung der Geschichte ist anfangs nicht wirklich spannend, sie plätschert eher so vor sich hin. Das wichtige aber ist, dass man zwischen den Zeilen lesen muss (!), denn all die unwichtigen Details haben eine besondere Bedeutung und offenbaren die Wahrheit über das Geheimnis, das ich erst zum Schluss begriffen habe. Erst als ich mit dem Buch fertig war, fiel es mir wie Schuppen von den Augen und ich habe verstanden, wie stimmig die Geschichte ist und dass es die ganze Zeit Andeutungen gab, die ich falsch gedeutet habe! Aber ich glaube, dass man das Ende einfach trotzdem nicht erahnen kann, denn man denkt sich schon schlimme Sachen was damals mit Cadence passiert ist, als sie 15 war, aber hinter das Geheimnis, das alle um sie herum hüten, kommt man einfach nicht drauf!
Und das ist wirklich das schockierendste was ich je gelesen habe, weil es einfach so überraschend kommt! Ich habe mich während des ganzen Romans gefragt, was damals wirklich passiert ist und als ich es erfahren habe - da war ich einfach nur am Boden zerstört und musste das Buch beiseite legen, meine Tränen wegwischen und mich beruhigen! Der Abschluss geht dermaßen unter die Haut, dass man als Leser das Erlebte erstmal verarbeiten muss.
 
Für mich ist dieses Buch auf jedem Fall mein Highlight in diesem Monat und ich kann es euch wirklich empfehlen zu lesen, denn es berührt einen sehr.
 
Zitate:
"Ich schrieb nicht mehr und löschte alle Mails aus meinem Ausgangsordner.
Sie waren schwach und peinlich.
Im Endeffekt hat Gat mich im Stich gelassen, als es mir schlecht ging.
Im Endeffekt war es nur ein Urlaubsflirt.
Im Endeffekt hat er vielleicht Raquel geliebt.
Wir wohnten ohnehin zu weit auseinander.
Unsere Familien standen sich ohnehin zu nah.
Ich kam nie einen Erklärung.
Ich weiß nur, dass er mich verlassen hat."
 
"Aus uns hätte etwas werden können. Ich habe dich verloren, Gat, weil ich mich hoffnungslos, hoffnungslos in dich verliebt habe.
 
Cover:
Das Cover gefällt mir sehr gut, denn es ist genauso besonders wie der Inhalt. Bei dem eBook kommt das vielleicht nicht wirklich rüber, aber als gebundene Ausgabe sieht dieses Buch wunderschön aus, denn man hat praktisch eine etwas durchsichtige Hülle, die die Gesichter von Cadence und Gat zeigen und wenn man sie ablegt, kommt nur das protzige Haus zum Vorschein. Aber auch das Gesamtbild überzeugt auf ganzer Linie und sieht einfach nur schön aus...
 
Fazit:
Obwohl das Buch etwas ungewöhnlich ist, ist es vielleicht gerade deshalb so besonders und wertvoll. Man muss der Geschichte eine Chance geben und sich auf den gewöhnungsbedürftigen Schreibstil einlassen, dann gewinnt man spannende Lesestunden und bekommt dafür auch eine einzigartige Story, die einen zutiefst bewegt und erschüttert.
Ich vergebe 5 von 5 möglichen Sternen, da dieses Buch eben mal ganz was anderes ist, als das was ich so von Jugendbüchern kenne, es ist nämlich tiefgründig und unendlich traurig!
 
Absolute Spitzleistung der begnadeten und sehr talentierten Autorin und auf jeden Fall empfehlenswert!!!
 
 
Über die Autorin:
Emily Lockhart studierte Schreiben und Literatur an der Vassar und an der Columbia University und steht im ständigen Austausch mit ihren Fans.
 


Kommentare:

  1. Hey Ilona,
    ich habe das Buch bei lovelybooks gewonnen und bin jetzt durch deine Rezension viel gespannter.
    Das Buch hört sich richtig toll an. Vorallem interessiert mich auch der Schreibstil von dem du berichtet hast und was nun das Geheimnis ist... ;)

    Liebe Grüße,
    Lena

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,

    schöne Rezi , das Buch wandert gleich mal auf die Wunschliste.

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Ilona,
    Das mag jetzt vielleicht komisch rüberkommen,aber ich habe das Buch nicht ganz verstanden.
    Im sommer 17 erinnert sie sich ja wieder an alles,und ist mit den anderen 3 da obwohl sie tot sind?
    Hat Cadence sich die 3 also echt nur eingebildet?
    Lg Becca

    AntwortenLöschen