Montag, 8. Januar 2018

REZENSION - Die Lilienprinzessin von Jennifer Heine


Titel: Die Lilienprinzessin 
Autorin: Jennifer Heine 
Erscheinungsdatum: 9. September 2016
Seiten: 382 
Verlag: Forever by Ullstein
Preis: 4,99 Euro (Ebook) 
Wertung: 4 / 5




Die 18-jährige Anna kann es nicht fassen: Eigentlich wollte sie nur gemeinsam mit ihren Freunden das Feriencamp genießen, da wird sie Hals über Kopf von einem Formwandler in Gestalt eines Fuchses in die fremde Welt Moluur entführt. Völlig entgeistert erfährt sie, dass sie eigentlich Prinzessin Blianna aus dem Hause Lentis ist. Laut einer Prophezeiung soll sie die verfeindeten Clans in Moluur vereinen und als Königin ein neues Zeitalter einleiten. Doch Anna gerät in die Fänge des kaltherzigen Prinzen Shilar und soll ihn heiraten, um so seinen Herrschaftsanspruch zu festigen. Zum Glück gelingt es seinem Konkurrenten, dem charismatischen Prinzen Aiden, Anna zu befreien. Sie glaubt, Shilar entkommen zu sein, als dieser jedoch ein teuflisches Druckmittel offenbart: Er hat Annas Freunde aus der Menschenwelt in seiner Gewalt. Anna ist hin- und hergerissen. Mithilfe eines gewagten Plans versucht sie, ihre Freunde zu retten.





Auf "Die Lilienprinzessin" bin ich vor allem durch das schöne, verträumte Cover aufmerksam geworden. Der Klappentext sprach mich zudem auch auf Anhieb an und so war ich schon sehr gespannt auf die vielversprechende Fantasy Geschichte. 

Der Einstieg fiel mir dank des flüssigen Schreibstils der Autorin sehr leicht. 
Die Protagonistin Anna fand ich sehr sympathisch und konnte mit ihr deshalb problemlos mitfiebern und mich in sie hineinversetzten. Auch die anderen Charaktere fand ich interessant, nur leider waren mir einige von ihnen etwas zu blass, was vor allem an der temporeichen Handlung lag. 
Ich fand es nämlich etwas schade, dass die Ereignisse sich so oft überschlugen und für meinen Geschmack vieles zu schnell und plötzlich passierte. 

Dennoch war ich von den vielen Fantasyelementen, die die Autorin in ihr Buch eingebaut hatte, begeistert und staunte zudem nicht schlecht über die vielen überraschenden Wendungen. 

Der Roman gefiel mir trotz kleiner Schwächen wirklich so gut, dass ich ihn nicht mehr aus der Hand weglegen wollte und regelrecht süchtig danach war, zu erfahren, wie es nun weitergeht. 




"Die Lilienprinzessin" ist eine spannende und packende Geschichte, die einen während des Lesens nicht mehr loslässt. Zwar empfand ich das Tempo der Handlung als etwas zu schnell, dennoch gefiel mir der Roman wirklich richtig gut!  Von mir gibt es 4 von 5 Pusteblumen! 








Kommentare:

  1. Huhu!
    Das Buch klingt echt interessant und überhaupt nicht wie eine typische Liebesgeschichte. Auch das Cover gefällt mir! Kleine Schwächen kann man akzeptieren, solange der Gesamteindruck stimmt.

    Liebe Grüße,
    Michelle von walkingaboutrainbows.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. <3 Awwww... Da strahlt mein Autorenherz. Vielen Dank für diese schöne Rezension! :) Liebe Grüße Jennifer Heine

    AntwortenLöschen